Stört es dich auch, dass Shampoo, Waschmittel & Co. so viel Verpackungsmüll produzieren? Du würdest sie gerne selbst herstellen, damit du weißt, was drin ist? Aber wo fängt man an und welche Rezepte funktionieren ❓

Am vergangenen Samstag hat unser AK Umwelt einen DIY-Workshop veranstaltet, bei dem wir gemeinsam über Zoom Produkte aus dem Haushalts- und Hygienebereich hergestellt haben. Neben Wasch, Spül & Putzmittel haben wir uns auch an selbstgemachtem Shampoo, Trockenshampoo, einer Haarspülung und einer Haarmaske sowie an Deo und einem Lippenbalsam probiert. Falls ihr nicht dabei sein konntet oder die Rezepte gerne später nochmal nachmachen würdet, haben wir euch hier eine Übersicht über unsere verwendeten Rezepte zusammengestellt. Alle sind von uns getestet und für gut befunden worden. Die DIY-Produkte eignen sich im Übrigen auch super als Weihnachtsgeschenke!

Doch warum haben wir den Workshop überhaupt organisiert? Die meisten unserer Haushalts- und Hygieneartikel schaden unserer Umwelt: Sie enthalten Mikroplastik, verschmutzen das Grundwasser, sind in Plastik verpackt und/oder werden an Tieren getestet. Über grüne Verpackungen, inhaltslose Sigel und andere Arten von „Greenwashing“ versuchen Unternehmen, uns dennoch davon zu überzeugen, dass ihre Produkte umweltfreundlich seien. Wer seine Produkte selbst herstellt, kann sich hingegen sicher sein, dass er natürliche und unbedenkliche Zutaten verwendet und im Unverpackt-Laden bekommt man diese sogar ganz ohne Plastik-Verpackung. Nebenbei macht das Herstellen außerdem auch noch Spaß und spart sogar Geld. Probiert es doch mal aus!

_____________________________________

Hier gibt’s auch nochmal genauere Infos zu den Theorieteilen: