Der neue Vorstand der GRÜNEN JUGEND Regensburg wurde am 4. Dezember 2019 gewählt. Am 16. September wurden zwei Beisitzerinnen nachgewählt.

Sprecher*innen:
Eva Konen und Kiyan Köcer

Politische Geschäftsführerin:
Franziska Pletl

Beisitzer*innen:
Luisa Haas, Solveig Albrecht und Christina Rappl

Erreichen könnt ihr uns entweder über vorstand@gj-regensburg.de oder über unsere persönlichen Mail-Adressen (siehe unten).


Eva Konen

Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemein:
Eva Konen, 20 Jahre alt, Studentin

E-Mail:
eva.konen@gj-regensburg.de

Aufgaben:
Sprecherin, Neumitgliederbeauftragte

Schwerpunkte:
Klimagerechtigkeit, LGBTQ – und Frauen*rechte, Inklusion, Beteiligung

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Im Laufe meiner Schulzeit habe ich mich immer mehr für das politische Geschehen interessiert und bald Sympathien mit den Grünen aufgebaut. Lange aber dachte ich, Politik wäre etwas für Profis, ich war eingeschüchtert von Berufspolitiker*innen und Vollzeitaktivist*innen, von tiefgreifenden politischen Grundsatzfragen und all den Problemen der Welt.

Mit dem Schulabschluss wurde mir aber klar, dass ich nicht länger einfach auf Veränderungen warten kann, dass ich mein Privileg, die Demokratie, nutzen muss. Inspiriert von starken Persönlichkeiten wie Emma Gonzalez wollte ich mich einer Bewegung anschließen und ging im Oktober 2018 zum ersten Mal zu einem Organisationstreffen der GJ Regensburg. Ich wusste sofort: hier bin ich richtig, hier kann ich anpacken.

Die Stimmen von jungen Menschen werden viel zu häufig überhört oder nicht ernst genommen. Aber ich will, dass in der Politik alle Menschen vertreten sind. Egal, welches Alter, Einkommen, Geschlecht oder Aussehen, egal welche Sexualität, Nationalität oder Beeinträchtigung sie haben. Die Zukunft gehört uns allen, also lasst uns mitbestimmen!

Bild von Thomas Knorr

Kiyan Köcer

Sprecher der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemein:
Kiyan Köcer, 18 Jahre alt, Schüler

E-Mail:
kiyan.koecer@gj-regensburg.de

Aufgaben:
Sprecher

Schwerpunkte:
Wohnungspolitik, Migrationspolitik

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Politik war für mich schon immer interessant, aber was mich dazu bewegt hat, mich in die Politikszene einzubringen ist unter anderem die Wohnsituation in unserer Stadt. Vor allem die immer höher steigenden Mietpreise sind mir ein Dorn im Auge. Wir haben das Glück, eine attraktive Stadt mit Uni, Hochschulen und großen Firmen zu sein. Diese Faktoren lassen unsere Gemeinde ständig wachsen. Regensburg ist eine Stadt im Wandel und wir müssen endlich anfangen, der immer größer werdenden Bevölkerung sozial faires und preiswertes Wohnen zu ermöglichen.

Während der Verfolgung dieses Ziels wuchs mir noch ein anderes Thema sehr stark ans Herz und zwar die Migrationspolitik. Zusammen mit dem AK
Migration setze ich mich dafür ein, dass wir mit jeder vertretenen Gruppe in Regensburg, die einen Migrationshintergrund oder andere kulturelle Hintergründe hat, Kontakte knüpfen und eine langfristige Zusammenarbeit entsteht.

Es sollten sich meiner Meinung nach viel mehr junge Menschen in die Politik einbringen, denn es geht um unsere Zukunft und über die bestimmen wir doch am liebsten immer noch selbst.

Bild von Thomas Knorr

Franziska Pletl

Politische Geschäftsführung der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemeines:
Franziska Pletl, 22 Jahre alt, Studentin

E-Mail:
franziska.pletl@gj-regensburg.de

Aufgaben:
Politische Geschäftsführung, Finanzen, Website

Schwerpunkte:
Sozialpolitik, Klimapolitik, Feminismus

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Ich habe mich bereits seit meiner Kindheit für Politik interessiert, aber lange nicht die Notwendigkeit gesehen, mich politisch zu engagieren. Als ich letztes Jahr jedoch erkannt hatte, wie gravierend die Klimakrise tatsächlich ist – und wie wenig bisher dagegen getan wurde – war für mich klar, dass ich der Grünen Jugend beitreten möchte. Denn die Grüne Jugend setzt sich nicht nur für konsequenten Klimaschutz, sondern auch für Soziale Gerechtigkeit ein – ein Thema, das mir ebenfalls sehr am Herzen liegt. Ob es um menschenunwürdige Sozialleistungskürzungen, Diskriminierung oder ungleiche Bildungschancen geht: es gibt noch vieles, das wir ändern müssen!

Gleichzeitig macht es aber auch unglaublich Spaß, sich bei der Grünen Jugend Regensburg zu engagieren, da ich viele tolle Leute kennengelernt und viele hilfreiche Dinge (z.B. wie man eine öffentliche Veranstaltung organisiert oder wie man Social Media Beiträge plant) gelernt habe. Nicht zuletzt freue ich mich immer wieder über den Einsatz der Grünen Jugend für Feminismus sowie gegen Rassismus und Rechtsextremismus.

Bild von Thomas Knorr

Luisa Haas

Beisitzerin der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemeines:
Luisa, 20 Jahre alt, Studentin

E-Mail:
luisa.haas@gj-regensburg.de

Aufgaben im Vorstand:
Beisitzerin, Social Media

Inhaltliche Schwerpunkte:
Geschlechtergerechtigkeit, Umwelt- und Klimapolitik

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Ich möchte junge Menschen motivieren, dass sie sich mehr für politische Themen interessieren. Nur eine politisch aufgeklärte Jugend kann den großen Problemen, die aktuell vor uns liegen, Widerstand leisten. Inhaltlich liegt mir die Geschlechtergerechtigkeit wie auch der Kampf gegen den Klimawandel und die drastischen Umweltzerstörungen sehr am Herzen.

Rückblickend hat sich in Sachen Feminismus schon viel verändert – nun ist aber nicht der Zeitpunkt sich auf den kleinen Teilerfolgen auszuruhen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, um eine Gleichstellung aller Geschlechter zu erreichen. Frauen verdienen immer noch 20% weniger als Männer und das können wir nur ändern, indem wir veraltete, diskriminierende und patriarchale Rollenbilder auflösen. Mit dem AK Frauen* bin ich gerade dabei einen Diskursabend ins Leben zu rufen, um für das Thema Gleichberechtigung zu sensibilisieren, denn das Patriarchat ist noch lange nicht gestürzt!

Durch die vielen Klimademos im letzten Jahr wurden die Politiker*innen endlich wachgerüttelt. Wir, die letzte Generation, die was verändern kann, nehmen es nicht weiter hin, dass die regierenden Parteien nichts gegen den Klimawandel tun! Ich engagiere mich bei der GJ, damit endlich auf junge Menschen gehört wird anstatt sie zu belächeln. Nur durch Engagement wird sich was ändern, deshalb freue ich mich Vorstandsmitglied der GJ-Regensburg zu sein.

Bild von Thomas Knorr

Solveig Albrecht

Beisitzerin der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemeines:
Solveig Albrecht, 23 Jahre, Studentin

E-Mail:
solveig.albrecht@gj-regensburg.de

Aufgaben im Vorstand:
Beisitzerin, Social Media

Schwerpunkte:
Inklusion, Gender- und Klimagerechtigkeit

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Die Grüne Jugend ist inhaltlich sehr breit aufgestellt und behandelt Themen, für die auch ich mich einsetzen möchte. Dabei ist mir der Austausch mit jungen Menschen besonders wichtig, denn Politik beginnt dort, wo jede*r seine Meinung äußert und das nicht erst in Rathäusern, Landtagen oder dem Bundestag. So möchte ich sie zu Teilhabe und aktiver Mitgestaltung ihrer Umwelt auffordern.


Christina Rappl

Beisitzerin der GRÜNEN JUGEND Regensburg

Allgemeines:
Christina Rappl, 19 Jahre alt, Studentin

E-Mail:
christina.rappl@gj-regensburg.de

Aufgaben im Vorstand:
Beisitzerin, Website

Schwerpunkte:
Klima- und Umweltpolitik, Nachhaltigkeit, Tierschutz, Inklusion, Migration

Warum engagierst du dich bei der GRÜNEN JUGEND Regensburg?

Ich wollte nicht immer nur zusehen und mich darüber aufregen, was in der Politik schiefläuft beispielsweise hinsichtlich der Klimakrise, sondern ich wollte selbst etwas verändern. Politik interessiert mich schon seit einigen Jahren auch unter anderem durch meine Eltern. Ab Ende 2019 habe ich mich dann dazu entschlossen, zur Grünen Jugend zu gehen und bin gleich super aufgenommen worden. Schwups bin ich auch gleich im Kommunalwahlkampf gelandet. Das hat mir großen Spaß gemacht und ich habe viele neue tolle neue Leute kennengelernt. Nun bin ich schon etwa 10 Monate dabei und konnte nun schon bei vielen weiteren Projekten mitwirken.

Klimaschutz, Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Inklusion und Migration. All das sind Themen, die mich bewegen. Ich möchte diese Themen aber nicht nur der „großen Politik“ überlassen, sondern direkt vor meiner Haustür etwas verändern. Denn „Wenn an vielen kleinen Orten viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer Erde verändern.“ (Afrikanisches Sprichwort). Genau das kann ich in der Grünen Jugend umsetzen. Ich wünsche mir eine nachhaltige, umweltfreundliche, und tierschützende Welt, die von Vielfalt und Mitbestimmung lebt. Kurzum ich wünsche mir das „Gute Leben für Alle“ 🙂