„Das gute Ergebnis der Grünen freut uns sehr – gerade in der Stadt Regensburg haben die Grünen überdurchschnittlich abgeschnitten. Besonders erfreut sind wir auch über den Einzug der beiden ehemaligen Sprecherinnen der Europäischen Grünen Jugend Ska Keller und Terry Reintke (Kandidatin der Grünen Jugend) ins europäische Parlament und sehen dadurch junggrüne Anliegen im Europa kompetent vertreten“, erklärt Eva König, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Regensburg. „Darüber hinaus stimmt uns die im Vergleich zur Europawahl 2009 gestiegene Wahlbeteiligung in Deutschland zuversichtlich; sie zeigt ein gestiegenes Interesses für Europa.“

Antieuropäische Tendenzen machen die GRÜNE JUGEND aber auch nachdenklich: „Mit Sorgen betrachten wir jedoch das Wahlergebnis der Parteien am rechten Rand des politischen Spektrums. Vor allem das relativ hohe Ergebnis der Alternative für Deutschland, die neben ihren rechtspopulistischen Positionen in den vergangenen Monaten verstärkt durch gewalttätiges Auftreten aufgefallen ist, beunruhigt uns sehr“, so Christiane Fuchs, ebenfalls Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Regensburg. „Dass Parteien mit europafeindlichen Tendenzen sich nicht nur in Deutschland an Beliebtheit erfreuen, zeigen leider auch die knapp 20%  der Stimmen für die FPÖ in Österreich und das Abschneiden der faschistischen Partei „Goldene Morgenröte“ als drittstärkste Partei in Griechenland.“