Unter dem Motto „Nous sommes Charlie Hebdo“ fand am 8. Januar am Neupfarrplatz eine Gedendveranstaltung an die Opfer des schrecklichen Terroranschlags in Paris vergangenen Mittwoch statt. Neben Eva König vom Grünen Kreisverband, die die Veranstaltung initiiert hat, sprach auch unser Geschäftsführer Stefan Christoph: „Jetzt erst recht brauchen wir Menschenrechte, jetzt erst recht müssen wir für eine offene Gesellschaft eintreten. Das sind wir den Opfern schuldig!“ Auch Oberbürgermeister Joachim Wolbergs sprach zu den etwa 200 versammelten Menschen und warnte davor, dass die Bewertung der Anschläge undifferenzierten Islamgegnern überlassen werde.

Auch die regionale und überregionale Presse berichtete über unsere Veranstaltung: