Hier findet ihr eine etwas abgeänderte Version unserer PM vom 07.10 bezüglich der Ummeldekampange:

Zum Semesterstart heißt die Grüne Jugend Regensburg (GJR) alle neuen Studierenden herzlich willkommen und ruft dazu auf, den Hauptwohnsitz in Regensburg anzumelden. Denn bei der anstehenden Kommunalwahl kann nur wählen, wer hier mit Hauptwohnsitz seit zwei Monaten gemeldet ist.

Die Studentin Anna Hopfe (21) ist sich sicher: „Regensburg ist eine äußerst attraktive Studierendenstadt. Das wird nicht zuletzt an den hohen Zahlen der Zuzüge zum Semesterstart deutlich.“ Hopfe ist Spitzenkandidatin der GJR für die anstehende Kommunalwahl. Im Stadtrat möchte sie sich für mehr Beteiligung und Transparenz sowie eine Verkehrswende in Regensburg einsetzten. „Es entspricht meiner demokratischen Überzeugung, dass Menschen, die in Regensburg leben, unsere Stadt auch durch die Teilnahme an Wahlen mitgestalten sollen. Regensburg gehört allen: Egal, ob hier geboren oder zum Arbeiten und Studieren zugezogen“ erklärt Hopfe.

Daniel Gaittet (27) erinnert sich: „Der Semesterstart ist nicht immer einfach. Häufig ist es schwierig, eine bezahlbare Wohnung zu finden.“ Auch Gaittet ist Spitzenkandidat der GJR bei der Kommunalwahl. Während seines Studiums organisierte er ein Matratzenlager für Erstsemester, die keine bezahlbare Bleibe gefunden hatten. Im Stadtrat möchte er sich für bezahlbaren Wohnraum und gegen Verdrängung einsetzen. „In der Kommunalpolitik geht es um Entscheidungen, die uns im Alltag konkret betreffen. Wer bei der Kommunalwahl mitentscheiden will, sollte sich rechtzeitig ummelden“ führt Gaittet aus.

Allgemeine Informationen zum Wahlrecht finden Sie hier:
https://www.wahlrecht.de/kommunal/bayern.html
Allgemeine Informationen zur Anmeldung der Wohnung finden Sie hier:
https://www.regensburg.de/buergerservice/dienstleistungen/15109/anmeldung-der-wohnung.html