Gemeinsame Aktion von Jusos und Grüner Jugend in Regensburg zum Weltfrauentag

Am 8. März fand der jährliche Weltfrauentag statt, an dem seit dem Jahr 1911 für die Gleichberechtigung von Frauen in allen Lebensbereichen protestiert wird. Dieses Jahr haben wir mit den Jusos in Regensburg auf die vielen Stunden unbezahlter Care-Arbeit aufmerksam gemacht, die bis heute vor allem von Frauen geleistet werden.

Frauen leisten im Durchschnitt täglich 52% mehr Care-Arbeit als Männer. Dies hat zur Folge, dass Frauen häufiger als Männer in Teilzeit arbeiten, durchschnittlich 21% weniger Einkommen erzielen und schließlich im Alter auch weitaus geringere Renten erhalten und damit häufiger von Altersarmut bedroht sind.

Um diesen Zustand zu kritisieren, haben die Frauen der Jusos und der Grünen Jugend bei einer gemeinsamen Aktion symbolisch die Care-Arbeit niedergelegt, die die Männer stattdessen solidarisch übernommen haben: Diese haben (bildsprachlich) gekehrt, gebügelt, gekocht und die Frauen mit Getränken versorgt, während diese sich miteinander unterhalten und in Liegestühlen entspannt haben.

Auch nach der Kommunalwahl am 15. März wollen wir unsere gute Zusammenarbeit mit den Jusos beibehalten.